Dies ist der Cache von Google von http://www.linkmafia.org/die-ses-in-hamburg-oder-warum-blondinen-besser-konvertieren.html. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 9. Juli 2009 18:18:21 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen

Nur-Text-Version
 
Die SES in Hamburg, oder: Warum Blondinen besser konvertieren…

Die SES in Hamburg, oder: Warum Blondinen besser konvertieren…

Tony M berichtet am Wednesday, den 25. June 2008

Ich bin gestern noch auf letzten Drücker zur SES Hamburg 2008 gefahren. Das Sifotel war natürlich nicht weit, für ein epro aus der Hafen-City. :-) Es sind ein paar sehr Interessante Vorträge dabei gewesen. Obwohl wie üblich niemand der Vortragenden wirkliche Insider preisgegeben hat. Also alle die nicht da waren, haben nix wesentliches verpasst, was nicht auch in “Blogs around the World” zu finden wäre. Wichtiger auf Events wie diesen ist jedoch immer das netzwerkeln drumherum. Zudem erhält man viele Anregungen, Inspirationen und macht sich frisch an neue Werke!

Ich habe euch die aus meiner Sicht wichtigsten Informationen der SES für Affiliates aus den verschiedenen Vorträgen zusammengefasst. Viel Spaß damit.

SMO und Soziale Medien. Soziale Medien bieten für Affiliates großartige Möglichkeiten Traffic zu ziehen. Hier muss man besonders kreativ sein um Aufmerksamkeit erregen zu können. Dreht lustige Videos, blendet die URL eurer Webseite ein und verbreitet eure Werke bei Youtube oder MyVideo. Versucht Nachrichtendienste wie Digg oder Yigg zu nutzen. Das Prinzip bleibt immer das gleiche, wie Mediadonis einmal mehr auf sehr unterhaltsame Weise verdeutlicht hat: Nutzt die Reichweite Sozialer Medien um auf Guerilla-Art eure Projekte zu bewerben! Beobachtet das aktuelle Tagesgeschehen um Trends, insbesondere Search Trends, frühzeitig zu erkennen.

Landingpages auf die amerikanische Art. Normalerweise geht man davon aus, dass kurze, knappe und prägnante Landingpages gut konvertieren. Aber auch das genaue Gegenteil kann der Fall sein! Selbst sehr contentlastige und im klassischen Sinne hässliche Landingpages können gut konvertieren, so wie dieses Beispiel zeigt. Der Call-to-Action findet sich ganz am unteren Ende der Seite. Ein Bereich, den angeblich die Hälfte der User nicht zu sehen bekommt, weil viele Leute den Scrollbalken nicht nutzen. Bei Produkten und Angeboten allerdings, die einen hohen Erklärungs- oder Überzeugungsaufwand benötigen, scheinen diese langen Landingepages sehr gut zu funktionieren. Es ist generell ratsam, die Conversionrate seiner Landingpages konstant durch A/B-Tests zu steigern…

Blondinen konvertieren besser! Das keine Überraschung, aber auch kein Witz. Wer mit Bildern auf seiner Webseite arbeitet, sollte Blondinen als nette Teaser verwenden. Tests haben gezeigt, das Blondinen einfach besser konvertieren als alle anderen Haarfarben. :-) Dazu noch ein Tipp von Parchip, wo eine ehemalige Kollegin von mir kürzlich angefangen hat: In Frankreich konvertieren brünette Damen besser! :-)

Kostenlose SEO-Tools nutzen. Karsten Krienke hat während seines Vortrages eine Reihe von tollen und meist kostenlosen SEO-Tools vorgestellt. Hier findet Ihr seine SEO-Toolsammlung als PowerPoint-Präsi.

WordPress auch für SEOs als CMS zu empfehlen. Ebenfalls ein Tipp von Karsten. Auf meine Frage hin hat er bestätigt, das WordPress eine gute Lösung ist, wenn man ein Content-Management-System für kleinere Projekte sucht. Die Tatsache, dass WordPress die Weibseite eigentlich als Blog kennzeichnet, ist für Google kein schlechtes Signal, ganz im Gegenteil.

Zuletzt ein kleiner Tipp aus dem Nachwuchsprogramm der Linkmafia: Jeder angehende Affiliate, der sich gerne einmal auf solchen Events umschauen möchte aber noch kein großes Budget zur Verfügung hat (mein Tagesticket lag bei 600 € ): Die meisten Branchentreffen finden in Hotels statt, in denen man sich auch ganz harmlos “verlaufen” kann. ;-)

11 Reaktionen zu “Die SES in Hamburg, oder: Warum Blondinen besser konvertieren…”

  1. SES Hamburg 2008 « Shortcuts

    […] über die SES. An dieser Stelle möchten wir Euch stellvertretend auf den Beitrag auf linkmafia.org bzw. den Recapp auf q48.de […]

  2. Nils

    Nette Zusammenfassung, ich als Nordlicht (Quickborn) war nur beim SES Biertrinken am Sonntag. Mir war der Preis für die Teilnahme einfach zu hoch für Networking.

    Eine Frage stellt sich mir aber nach dem Lesen deines Beitrages.
    Betitelst Du Homepages von weiblichen Webmastern als “Weibseiten”? :)
    Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 2.120 für Weibseite. Ein interessanter Vertipper. Wie kommt es dazu? Das “i” liegt weder beim “b” noch beim “s”!?

    Bin jetzt erstmal in Bulgarien, les Deine Antwort dann aber :)

    Herzliche Grüße aus dem Norden,
    nils

  3. Tony M

    Wieso pingt mich seo-united.de an und entfernt dann den Link zu meinem Post aus deren Beitrag? O-k-a-y… Muss man nicht verstehen…

  4. Tony M

    Haha - Weibseiten, wie geil! Kann man das als “freudschen Vertipper” bezeichnen? :-)
    Also Nils, ich würde mich der Bezeichnung Weibseiten anschließen. Schön politisch unkorrekt - so wie ich es mag. Viel Spaß in Bulgarien.
    PS: In Quickborn, dem Nabel der Welt, wohnt meine frisch verheiratete Schwester. Wo ist denn da euer Office? G.D.

  5. Martin Schmieder

    Ich hab gerade mal Weibseite gegoogelt und bin verblüfft, das kann kein Zufall sein oder?
    Das muss eine Verschwörung von Emanzipationsgegnern sein!!!!
    Spaß beiseite, hat jemand eine logische Erklärung für dieses Phänomen?

  6. Nicolai

    Schöner Text, leider kann man die PPT nicht downloaden…

  7. Tony M

    Sry, hab den Link zur PPT gefixt! G.D.

  8. SES Hamburg 2008 ReCap - Inhouse SEO

    […] Berichte finden sich noch bei Pascal, Bastain, Johannes, Matthias, Stereophone, Denis und Mario. Jeden, den ich jetzt vergessen habe, Sorry! Mein Namesgedächtnis ist wirklich […]

  9. Sven

    Wenn ihr alle “Weibseiten” so toll findet, alle Domains noch frei ;)

  10. Tony M

    Ok, aber wie monetarisieren wir die Weibseiten? :-)

  11. Search Engine Strategies Hamburg 2008 Mega Recap

    […] Denis Maibaum weiß, dass Blondinen (außerhalb Frankreichs) besser konvertieren. […]

Einen Kommentar schreiben


Join My Community at MyBloglog!
Xing Button
Add to Google
... PageRank-Prognose für die Linkmafia, hehe :-)