Dies ist der Cache von Google von http://www.linkmafia.org/partnerprogramme-die-linkmafia-braucht-deine-hilfe.html. Es handelt sich dabei um ein Abbild der Seite, wie diese am 22. Juli 2009 09:00:03 GMT angezeigt wurde. Die aktuelle Seite sieht mittlerweile eventuell anders aus. Weitere Informationen

Nur-Text-Version
 
Partnerprogram.me: Die Linkmafia braucht DEINE Hilfe!

Partnerprogram.me: Die Linkmafia braucht DEINE Hilfe!

Tony M berichtet am Saturday, den 18. October 2008

Werde Projektpate bei der Linkmafia! Das ist kein Witz. Ich möchte einen Versuch starten und herausfinden, ob es möglich ist mit ein paar Auserwählten von euch da draußen ein nicht-kommerzielles Projekt im Bereich Affiliate Marketing zu starten. Ich brauche wahrscheinlich einen Sponsor, etwas von eurer kollektiven Arbeitskraft und auf Dauer eine handvoll Projektpaten, die mir helfen die Daten zu pflegen, also: Lest den ganzen Artikel! :-)

Hintergrund der Geschichte: Es gibt einige Projekte im Netz, die man als “Partnerprogramm-Verzeichnis” oder “Partnerprogramm-Suchmaschine” bezeichnen kann. Dazu gehören Seiten wie 100partnerprogramme.de, partnerprogramm-index.de oder - brandaktuell - das vom affiliateboy mit viel Trommelwirbel ins Leben gerufene affilixx.com. Auf diesen Portalen findet man als Affiliate eine Übersicht aller Partnerprogramme mit denen man im Internet Geld verdienen kann. Dazu Empfehlungen und Informationen zum Betreiber, dem Affiliate Netzwerk, der Vergütung, etc.

Ich bin der Meinung, dass die bestehenden Partnerprogramm Verzeichnisse nicht wirklich diejenigen Informationen bieten, die ich als Affiliate benötige um mich für ein Partnerprogramm zu entscheiden! Lasst mich erklären, warum.

1. Es sind kommerzielle Projekte. Bedeutet: Ziel ist nicht in erster Linie eine unabhängige Weitergabe von erfolgsrelevanten Informationen an die Affiliates, sondern, mit den Projekten selbst sollen Umsätze generiert werden. Sei es über “Partner werben Partner”, AdSense oder durch Direktvermarktung (z.B. Verkauf von Bannerplätzen). Jeder Affiliate der eigene Projekte betreibt, kennt das nur zu gut: Partnerprogramme, die mir am meisten Umsatz bringen, werden von mir bevorzugt behandelt. Ist doch klar. Naja und genau das gleiche “Phänomen” wird bei Partnerprogramm-Suchmaschinen meiner Ansicht nach zum “Problem”.

2. Sie sind nicht ganz unabhängig. Wer genauer hinschaut, der stellt fest, dass einige der Portale mehr oder weniger direkt mit Agenturen in Verbindung stehen, deren Aufgabe es ist, Partnerprogramme zu betreuen und dafür zu werben…

Ich möchte nicht behaupten, dass die bestehenden Angebote unbrauchbar sind - ich beziehe ja selbst viele Informationen darüber. Ich finde allerdings, dass noch Bedarf und Platz für ein weiteres, ein anderes Portal zum Vergleich von Partnerprogrammen besteht! Weil aber meckern nicht fair ist, ohne dass man selbst etwas besseres zu bieten hat, möchte ich mit eurer Hilfe einen neuen Katalog für Partnerprogramme aufbauen. Was müsste er bieten und wie kann das Projekt aussehen?

1. Die Domain habe ich bereits: www.partnerprogram.me! Der Name ist doch cool, oder? Damit wäre der Löwenanteil der Arbeit geschafft. :-)

2. Es muss ein unabhängiges, nicht-kommerzielles Projekt sein. Es wird bis auf einen Hauptsponsor (der die Kosten für die Programmierung tragen muss, falls wir keinen ehrenamtlichen Progi finden) KEINERLEI Werbung, Kooperation oder Vermarktung der Webseite geben! Natürlich werdet ihr jetzt sagen: “Der Tony arbeitet doch SELBST bei einer Agentur, die sogar zu einem Affiliate Netzwerk gehört - schlimmer gehts gar nicht mehr!”. Das bringt mich auf den nächsten Punkt:

3. Es soll ein Gemeinschaftsprojekt werden. Wenn mehrere Leute zusammen daran arbeiten und keine Kohle dafür bekommen, bleiben wir glaubwürdig (hoffe ich, hehe).

4. Besserer Informationsgehalt - MEHRwert für euch! Es sollen nicht einfach nur alle Partnerprogramme beschrieben werden, nein, ich will einen Schritt weitergehen und WIRKLICH erfolgsrelevante Infos anbieten! Ich will bei jedem Partnerprogramm wissen: Wie hoch ist die Conversionrate? Die Stornoquote? Der durschnittliche Warenkorbwert? Die reale Provision in Euro? Jetzt wirds richtig gut, besonders für SEM Freunde: Wie hoch darf der maximale CPO (Kosten pro Bestellung) sein, den ich bei AdWords für eine Transaktion ausgeben kann? Wie hoch der maximale CPC (Klickpreis), den ich im Schnitt bieten kann? DAS sind die Infos, die ich brauche um mich für oder gegen ein Partnerprogramm zu entscheiden! Ich will also reale Performancedaten sammeln und allen zugänglich machen.

Wie kannst DU helfen, das Projekt aufzubauen? Es folgt der bisherige Projektplan mit allen offenen Punkten:

* Domain kaufen -erledigt, hehehe.

* Ich erstelle momentan einen Klick-Dummy, der die Funtionalität der Seiten festlegt. Daraus leite ich dann die benötigten Datenbankfelder und Struktur ab. Es entsteht ein richtiges Konzept für ein kleines Webprojekt. :-)

* Ein Programmierer muss anschließend die Datenbank (MySQOL) anlegen und die Logik (PHP) in den Klick-Dummy integrieren - POSITION OFFEN! Gibts einen Progi der Lust dazu hat oder einen Sponsor, der uns einen Programmierer bezahlt? Arbeitsaufwand schätze ich auf 10 bis 20 Stunden, da ich das “Front-End” in HTML bereits erstellt habe und ein detailliertes Konzept liefern kann.

* Vielleicht findet sich auch noch ein Webdesigner, der die Sache etwas anhübscht. Aufwand: Neues Layout für ca. 6 verschiedene Ansichten erstellen.

* Steht die Technik, brauche ich (neben mir selbst und dem SuperSecretSEM, der bereits zugesagt hat) ein paar Leute, Projektpaten, die als Admins fungieren und uns Ihre Performancedaten zu den Partnerprogrammen zur Verfügung stellen. Hört sich schlimmer an, als es ist. Wir brauchen auf Monatsbasis folgende Daten von euch: Conversionrate, Stornoquote, Provision, etc. Dabei werden die Daten nicht absolut erfasst und gespeichert, sondern nur relativ! Keiner muss preisgeben wie viele Sales er vermittelt hat oder wieviele Klicks und wie viel er damit verdient hat - sondern nur die durchschnittliche Conversionrate, die durchschnittliche Provision, die durchschnittliche Stornoquote, und so weiter! Daraus bilden wir Mittelwerte und kommen so auf ziemlich aussagekräftige Informationen für jedes Partnerprogramm. So können wir sogar im Jahresverlauf die Performance der einzelnen Programme betrachten! WAS FÜR EIN MEHRWERT! :-P Die Statistiken werden übrigens als Grafik / Diagramm angezeigt.

* Anschließend sind alle SEOs gefragt, die Domain gut zu verlinken damit wir auf dem Keyword “Partnerprogramme” eine Chance haben! :-)

Was hast DU davon, wenn du mir bei dem Projekt hilfst? Außer gutem Karma? Natürlich profitierst du von handfesten Informationen zu den einzelnen Partnerprogrammen. Abgesehen davon, erhälst du einen fetten Backlink von Partnerprogram.me und auch von der Linkmafia.

Ich hoffe es finden sich ein paar Leute, damit wir das Projekt schnell online bekommen. MELDET EUCH!

Gruß, euer Tony.

6 Reaktionen zu “Partnerprogram.me: Die Linkmafia braucht DEINE Hilfe!”

  1. Tony M

    Die ersten Helfer sind gefunden! Vielen Dank an dieser Stelle :-) Bisher habe ich konzeptionelle Unterstützung zugesagt bekommen und einige interessierte Admins. Es fehlt allerdings noch der Programmierer (und oder sein Sponsor) für PHP und MySQL.

    Also Leute, nicht so schüchtern! :-)

  2. Las

    Die Domain ist klasse! Die Idee auch :)

    Es ist halt so das Anbieter des gleichen Produkts total unterschiedliche Conversionrates und Warenkörbe haben können. Dann ist die Angabe der Prozente für die Provision relativ egal …

    Gruß

    Las

  3. blog.partnerprogram.me» Blogarchiv » Ein Partnerprogramm-Verzeichnis entsteht…

    […] Übrigens: Wir suchen noch fleißige Helfer! Weitere Infos folgen, die Idee hinter Partnerprogram.me habe ich bei der Linkmafia veröffentlicht, siehe:  Projekt: Partnerprogram.me! […]

  4. David

    Die Idee finde ich auch gut!

    Allerdings bezweifle ich, dass man mit Paten annähernd alle Partnerprogramme abdecken kann. WENN große Affiliates als Paten gewonnen werden könnten, wäre gerade für diese doch die Dateneingabe (zumindest auf Dauer) eine Qual… Ich denke da müsste man in Richtung Webservice gehen. Die großen Affiliate-Agenturen bieten alle entsprechende Schnittstellen an, aber genau hier kommt dann die Vertrauensfrage ins Spiel ;)

    Absolute Zahlen halte ich auch für notwendig. Was passiert denn sonst, wenn Publisher A mit 100 Clicks auf ganz andere Werte kommt wie Publisher B mit 100.000 Clicks? Einfach die Conversionrates zusammenrechnen und durch 2 teilen geht nicht…

    Für den Programmieraufwand halte übrigens ich 20 Stunden für sehr optimistisch geschätzt, ich würde mindestens vom Doppelten ausgehen.

  5. Tony M

    Hi David,

    - Es müssen nicht alle Partnerprogramme abgedeckt werden. Solange wir auf ein paar hundert kommen und die größten dabei sind, reicht mir das vollkommen.

    - Es SIND große Affiliates dabei, dafür sorge ich schon. :-)

    - Dateneingabe eine Qual? Nene, neben der manuellen Eingabe einzelner Datensätze wird es parallel dazu einen Bulk-Upload geben. Ich stelle es mir so vor: Man lädt sich die Reports bei seinen Affiliate Netzwerken runter, kopiert die absoluten Daten in eine von uns bereitgestellte Excelliste, per Makro erstellt diese alle relativen Durchschnittswerte. Diese können dann per Bulk-Upload auf Partnerprogram.me erfasst werden. Es sollte nicht zu viel verlangt sein. einmal im Monat 2, 3 Reports hochzuladen…

    - Absolute Zahlen und Vertrauensfrage: komplette Zahlen wären natürlich auch mir lieber. Aber ich bezweifle, dass irgendjemand uns diese zur Verfügung stellt. :-) Daher bleibt nur das arithmetische Mittel. Eventuell mit Gewichtungsfaktor je nach Umsatzgröße (aber vorerst starten wir ohne). So sollten wir auf ganz gute Zahlen kommen. Ein nächster Schritt wird dann sein, die Programmbetreiber selbst aufzufordern, ihre Zahlen zu korrigieren oder uns echte Zahlen zur Verfügung zu stellen! :-P

    - Sobald die ersten Daten da sind, gibts natürlich eine Qualitätskontrolle (mit Advertisern und Affiliate Netzwerken). Sind die Daten gut - prima. Sind sie nicht gut, also Abweichungen von mehr als 10% vom Realwert, entscheiden wir gemeinsam, wie das glatt gezogen werden kann. :-)

    Psssst, natürlich liegt der Programmieraufwand immer über der Schätzung, aber wie soll ich sonst einen Progi ködern? :-)

  6. Hendrik G.

    (03.04.2009) Hallo, der letzte Eintrag ist zwar schon einige “Tage” her, aber ich hoffe trotzdem auf Resonanz. Ich starte auch gerade ein solches Projekt mit ca. 70 Kategorien. Es befindet sich gerade in den Startlöchern und wird in ca. einer Woche in Betrieb genommen. http://affiliate-partnerprogramm-index.de
    Bei der Recherche bin ich auf diese Seite gestoßen. Was ist aus dem Projekt geworden? Auf Eis gelegt???

Einen Kommentar schreiben


Join My Community at MyBloglog!
Xing Button
Add to Google
... PageRank-Prognose für die Linkmafia, hehe :-)